Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel

Wie wird man Mitglied?

Der erste Schritt ist, sich persönlich kennen zu lernen und sich ein Bild von unserer Gemeinschaft zu machen. Dazu eignet sich hervorragend die Teilnahme an unseren Terminen im Semesterprogramm. Wir freuen uns über jede Kontaktaufnahme.


Falls dann das Interesse geweckt wurde, wird man als sogenannter „Fux“ in unsere Reihen aufgenommen (siehe dazu: Eindrücke von Veranstaltungen). Als „Fux“ ist man Mitglied auf Probe und es steht einem frei, die Verbindung jeder Zeit wieder zu verlassen.

Nach der Fuxenzeit kann man dann als Vollmitglied, sogenannter Bursch, auf Lebenszeit in die „AJV! Hermann Löns“ aufgenommen werden. 

Füxe und Burschen werden zusammen als die „Aktiven“ bezeichnet, also den jungen und aktiveren Teil der Verbindung. Diese planen die Veranstaltungen im Semester und führen sie gemeinsam durch.  Nach dem abgeschlossenen Studium und der Aktivenzeit in der Verbindung wird man "Alter Herr".


Was ist der Lebensbund?

Im Gegensatz zu einem Verein herrscht bei uns das Lebensbund-Prinzip. Das bedeutet, dass wir ein Leben lang Mitglied der AJV! "Hermann Löns“ bleiben. Dieses Prinzip greift Hand in Hand mit dem Generationenvertrag, der in Verbindungen anzutreffen ist: Die Alten unterstützen die Jungen.


Ist die AJV! "Hermann Löns“ eine schlagende Verbindung?

Die AJV! "Hermann Löns" ist eine freischlagende Jagdverbindung. Das studentische Fechten wird unseren Mitgliedern freigestellt. Die Mitglieder haben bei uns die Möglichkeit, es zu erlernen (studentisch: „sich einpauken“) und auch zu einer Partie anzutreten („eine Mensur schlagen“), es besteht jedoch kein Zwang.


 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!